Ein Kleindkind hielt die Polizei auf Trab. Foto: dpa

Im thüringischen Saalfeld ist ein zweijähriger Junge in der Nacht auf Erkundungstour gegangen. Das Kind hatte selbstständig die Wohnungstür und die Haustür geöffnet.

Saalfeld/Saale - Während seine Eltern schliefen, hat sich ein Zweijähriger im thüringischen Sonneberg zu einer nächtlichen Erkundungstour aufgemacht. Der Junge öffnete in der Nacht zum Dienstag selbst die Wohnungs- und die Haustür und stahl sich nach draußen, wie die Polizei in Saalfeld mitteilte. Schnell bekam er es aber mit der Angst zu tun und rief nach seiner Mutter.

Ein Nachbar hörte das Kleinkind gegen 02.00 Uhr, alarmierte die Polizei und kümmerte sich bis zum Eintreffen der Beamten um den Jungen. Anschließend weckten die Polizisten die Eltern und übergaben ihnen ihr Kind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: