Am Flughafen in Kopenhagen hat ein verlassenes Gepäckstück zu einer Evakuierung geführt. (Symbolfoto) Foto: dpa

Ein Zwischenfall am Flughafen in Kopenhagen hat zu einer Evakuierung eines Terminals geführt: Ein verdächtiges Gepäckstück war Ursache der Abriegelung. Flugverspätungen und -ausfälle drohen.

Kopenhagen - Die Polizei in Dänemark hat am Dienstagmorgen ein Terminal am Flughafen von Kopenhagen wegen eines verdächtigen Gepäckstücks evakuiert und abgeriegelt. „Terminal 2 ist bis auf Weiteres geschlossen“, teilte der Flughafen im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Ein Sprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, es gebe „einen Zwischenfall“, nannte aber keine weiteren Details. Es sei mit Flugverspätungen und -ausfällen zu rechnen.

Internationale Verbindungen und Inlandsflüge betroffen

Das Terminal 2 ist eines der beiden Hauptterminals am Flughafen der dänischen Hauptstadt. Von dort gehen sowohl internationale Verbindungen als auch Inlandsflüge ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: