Rafael Nadal baut seinen Legendenstatus weiter aus. Foto: AP

Auf Sand ist Rafael Nadal so gut wie nicht zu schlagen. Das hat er bei der French Open im Finale gegen Dominic Thiem erneut bewiesen und seinen nächsten Grand-Slam-Titel eingeheimst.

Paris - Rafael Nadal hat zum zwölften Mal die French Open gewonnen und sich einen Grand-Slam-Rekord gesichert. Der 33 Jahre alte Tennisprofi aus Spanien entschied am Sonntag in einer Neuauflage des Vorjahres-Finals das Endspiel in Paris gegen den Österreicher Dominic Thiem mit 6:3, 5:7, 6:1, 6:1 für sich. Nadal ist damit der erste Profi der Tennisgeschichte, der zwölf Mal bei ein und demselben Grand-Slam-Turnier gewonnen hat.

Bei den Damen hatte Margaret Court elf Mal in Australien den Titel geholt. Thiem verpasste den zweiten Grand-Slam-Triumph eines Österreichers nach Thomas Muster bei den French Open 1995 und seinen ersten Sieg in Paris gegen Nadal.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: