Ältere Semester kennen ihn noch: Jimmy Connors. Auch auf Sand war er stark. Foto: AFP/Dominique Faget

Bei den French Open wird auf Sand gespielt – darauf freuen sich einige Tennis-Asse, andere eher nicht. Wir zeigen, welche Spieler auf Sand die besten waren.

Stuttgart - Die Oberfläche eines Tennisplatzes spielt eine große Rolle. Manch ein Spieler liebt Sand, ein anderer bevorzugt harte Beläge. Leute wie Boris Becker haben sich dagegen immer auf dem Rasen besonders wohl gefühlt. Es gibt Spieler, die zu Legenden auf Sand geworden sind. Einer von Ihnen spielt bei den French Open 2020 mit: Rafael Nadal. Wegen der Corona-Pandemie sind in diesem Jahr nur 1000 Zuschauer pro Tag in Paris erlaubt. Das wird ungewohnt sein für die Akteure, aber der Belag, der bleibt: langsam, aber auch schön rutschig, etwa nach einem Sprint ans Netz. Wir haben die besten zehn Sandplatzspieler der Tennishistorie ausfindig gemacht. Relevant für die Rangliste war die Siegquote auf Sand.

Zur Bildergalerie mit den besten Sandlatzspielern der Welt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: