In Pfullingen wurde vor einem halben Jahr ein Casino überfallen. (Symbolbild) Foto: dpa/Marc Tirl

Im Oktober des vergangenen Jahres haben Unbekannte ein Spielcasino in Pfullingen ausgeraubt. Nun hat die Polizei zwei 19-jährige Tatverdächtige festgenommen.

Pfullingen - Ein halbes Jahr nach einem Raubüberfall auf ein Spielcasino in Pfullingen (Kreis Reutlingen) hat die Polizei zwei mutmaßliche Täter überführt. Die zwei 19 Jahre alten Männer sitzen wegen des dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen schweren Raubes in Haft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten.

Die beiden sollen am Abend des 8. Oktober vergangenen Jahres eine Angestellte des Spielcasinos mit einem Messer und einer Schreckschusspistole bedroht und Geld aus der Kasse geraubt haben. Bevor sie das Kasino mit ihrer Beute von mehreren Hundert Euro Bargeld verließen, gab einer der Räuber noch einen Schuss aus der Schreckschusswaffe ab. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Die beiden Maskierten entkamen unerkannt.

Ein vierköpfiges Ermittlerteam kam laut Polizei auf die Spur der beiden mutmaßlichen Täter. Einer der Verdächtigen saß in der Zwischenzeit bereits wegen eines anderen Delikts in Haft. Der zweite wurde laut Sprecherin am Mittwoch festgenommen und noch am selben Tag in Untersuchungshaft geschickt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: