Der Tänzer Jason Reilly vom Stuttgarter Ballett probt im Theaterhaus in Stuttgart für das Stück "Mono Lisa" von Itzik Galili, das bei der Gala "Night of the Colours" am 26.06.2015 gezeigt wird. Diese findet im Rahmen des "Colours International Dance Festival" statt, das vom 25.06 bis 12.07 in Stuttgart läuft. Foto: dpa

Unter der künstlerischen Leitung des kanadischen Choreographen Eric Gauthier findet vom 25. Juni bis 12. Juli in Stuttgart das Internationale Tanzfestival "Colours" statt.

Stuttgart - 18 Tage Tanz in Stuttgart: Beim Internationalen Tanzfestival „Colours“ des Theaterhauses sind bis 12. Juli namhafte Kompanien mit Uraufführungen, Europa- oder Deutschland-Premieren zu Gast in der Landeshauptstadt. Die künstlerische Leitung hat der kanadischen Choreograph Eric Gauthier. Auch zahlreiche Workshops für Amateure und Profis stehen auf dem Programm. Gauthier Dance präsentiert mit „Kamuyot“ gleich mehrfach eine Neuproduktion des israelischen Star-Choreographen Ohad Naharin.

Breakdance-Gruppen treten in Crew Battles gegeneinander an

Der flämisch-marokkanische Choreograph Sidi Larbi Cherkaoui ist mit einem Tango-Stück beim Festival, auch die Cirque-Nouveau-Kompanie aus dem australischen Brisbane kommt nach Stuttgart. Mit dem „Nederlands Dans Theater 1“ ist eine der führenden Tanzkompanien Europas zu Gast. In sogenannten Crew Battles treten zudem verschiedene Breakdance-Gruppen gegeneinander an.

Der südafrikanische Shootingstar Dada Masilo, bekannt für ihre radikalen Neudeutungen großer Ballettklassiker, präsentiert eine Adaption der Erfolgsoper „Carmen“. Und das Stück „Lebenraum“ von Jakop Ahlbom wird als Hommage an den großen Stummfilmkünstler Buster Keaton angekündigt: Das Theaterhaus verspricht „ein Feuerwerk absurder Späße und burlesker Komik“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: