Wenn Deutschland zu Gast im Stuttgarter Talkessel ist, kann es schon mal eng werden. Für die einen war das Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit schön kuschelig, andere hatten vom Gedränge etwa auf der Meile der Bundesländer bald die Nase voll. Weitere Fotos vom Bürgerfest gibt es in unserer Bildergalerie. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Stuttgart hat gerufen - und rund 500.000 Besucher sind gekommen. Für die einen war das Bürgerfest schön kuschelig, andere hatten vom Gedränge bald die Nase voll. Die Meinung der Gäste gibt es in unserem Video.

Stuttgart - Wenn Deutschland zu Gast im Stuttgarter Talkessel ist, kann es schon mal eng werden. Für die einen war das Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit schön kuschelig, andere hatten vom Gedränge etwa auf der Meile der Bundesländer bald die Nase voll.

Stuttgart hat gerufen - und rund 500.000 Besucher sind gekommen. Bei strahlend blauem Himmel und meist bester Laune feierte sich das Volk zwischen Maultasche und Currywurst selbst, und das nach Polizeiangaben ohne größere Zwischenfälle.

Zu dem Fest in der Stuttgarter Innenstadt waren nach Angaben des Staatsministeriums rund 500.000 Menschen gekommen. Die Feier war am Donnerstagabend mit einer Lichtshow am Neuen Schloss ausgeklungen. Zuvor hatten vor allem aus der Wendezeit bekannte Bands wie die Prinzen, Camouflage und Culture Beat ein Konzert gegeben.

Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) dankte den Veranstaltern, ehrenamtlichen Helfern und weiteren Beteiligten für das Gelingen. „Die intensive Planung und Vorbereitung der letzten Wochen waren Gewähr für einen reibungslosen Ablauf“, sagte er. „Zumal ja auch das Cannstatter Volksfest als Großveranstaltung in den Planungen berücksichtigt werden musste.“

Wir haben uns mit der Kamera ins Getümmel gestürzt und die Besucher nach ihrer Meinung zum Bürgerfest gefragt. Die Antworten gibt es im Video.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: