Suizid? Designer Alexander McQueen ist tot

Von dpa 

Der britische Modedesigner Alexander McQueen ist am Donnerstag tot gefunden worden.

London - Der Tod seiner Mutter hat den britischen Modedesigner Alexander McQueen vermutlich in den Selbstmord getrieben. Der 40-Jährige wurde einen Tag vor ihrer Beerdigung tot in seiner Londoner Wohnung aufgefunden.

Auf seiner Twitter-Seite hatte McQueen zum Tod der Mutter geschrieben, es sei eine "verdammt schreckliche Woche" gewesen und er müsse sich nun "zusammenreißen". Er ergänzte: "Aber das Leben muss weitergehen."

McQueen war am Donnerstag gestorben. Britische Medien berichteten, er habe sich erhängt. McQueen galt mit seinen exzentrischen Schauen als einer der schillerndsten Modedesigner Großbritanniens.

Die Zeitung "The Times" schrieb am Freitag, dass McQueen womöglich auch wegen dem Ende einer Beziehung niedergeschlagen war. Nach dem Tod seiner Mutter am 2. Februar habe er sich eine Woche lang im Bett verkrochen, zitierte die Zeitung "Daily Telegraph“ einen Bekannten des Designers. Er sei so niedergeschlagen gewesen, dass er auch nicht für seine Schau in Paris habe arbeiten können.

Modewelt ist schockiert

In einem früheren Interview, das seine Mutter geführt hatte, sagte McQueen auf die Frage, was seine größte Angst sei: "Vor Dir zu sterben.“ Die Polizei bestätigte offiziell nicht, dass es sich um einen Selbstmord handelte. Jedoch stufte sie den Tod als "nicht verdächtig“ ein, was auf einen Suizid hindeutet.

McQueen hatte sich offen zu seiner Homosexualität bekannt. Er hatte im Jahr 2000 geheiratet, sich dann aber wieder von seinem Partner getrennt.

Die Modewelt zeigte sich geschockt: Victoria Beckham sprach von dem Verlust eines "kreativen Genies“, und er würde "schrecklich fehlen“. Das deutsche Model Heidi Klum sagte am Rande der New Yorker Modewoche: "Er war absolut einer der talentiertesten, ungewöhnlichsten Designer der Welt. Er war sehr außergewöhnlich. Er dachte um die Ecke, nicht nur an das Grundsätzliche.“

Model Tyra Banks tat ihre Trauer via Twitter kund: "So ein großer Verlust. Er war einer meiner Lieblingsdesigner. Wir werden ihn sehr vermissen.“ Supermodel Naomi Campbell sagte, sie sei "total am Boden zerstört“. "Ich werde ihn so sehr vermissen.“

 

Lesen Sie jetzt