Der Aufmacherartikel auf der Homepage der Stuttgarter Nachrichten erscheint dank burble auf Schwäbisch. Foto: Screenshot StN

Der Dialekt scheint in den Weiten des Worldwideweb häufig zu kurz zu kommen. Eine Anwendung namens burble ändert das – sie übersetzt Seiten unter anderem ins Schwäbische.

Stuttgart - Mit nur wenigen Klicks verwandelt sich der "Polizeiticker" in den "Polizeidigger" – und die Homepage der Stuttgarter Nachrichten erscheint komplett auf Schwäbisch. Möglich macht das eine unscheinbare Seite namens burble.

Gibt man dort die Adresse der gewünschten Homepage ein und wählt aus vier möglichen Dialekten (schwäbisch, fränkisch, sächsisch, berlinerisch) den gewünschten aus, erscheinen Texte, Bildunterschriften und Seitenelemente in der Mundartversion. Auf burble.de wird die zu modifizierende Seite geladen und anhand bestimmter Regeln verändert.

Weitere Dialekte in Planung

Allerdings, schreiben die Macher, könne es auch vorkommen, dass sich burble an der einen oder anderen Seite "verschluckt" - denn die Anwendung befinde sich derzeit noch im Entwicklungsstadium. Weitere Dialekte seien in Planung.

Für Spaß sorgt die Idee, die schon 1998 an der Universität Heidelberg geboren wurde, auf jeden Fall, wie die Schnappschüsse in unserer Bildergalerie beweisen.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: