Der StN-Schreibtisch bei Wittwer – hier heißen wir unsere Leserinnen und Leser Willkommen Foto: StN

Unsere neue Anlaufstelle, den Stadtschreibtisch im Buchhaus Wittwer am Schlossplatz, eröffnen wir gemeinsam mit unserem Gastgeber mit einem bunt gemixten Eröffnungsprogramm mit zahlreichen prominenten Gästen.

Stuttgart - Der Kontakt zu unseren Leserinnen und Lesern liegt uns am Herzen – deshalb packen wir unsere Sachen und ziehen mit den Stuttgarter Nachrichten ins Herz der Stadt. Zumindest mit einem Schreibtisch, an dem wir Sie willkommen heißen.

Unsere neue Anlaufstelle, den Stadtschreibtisch im Buchhaus Wittwer am Schlossplatz, eröffnen wir gemeinsam mit unserem Gastgeber mit einem bunt gemixten Eröffnungsprogramm mit zahlreichen prominenten Gästen an diesem Wochenende, Freitag, 2., und Samstag, 3. Mai, jeweils von 11 bis 17.30 Uhr. Die neue Anlaufstelle unserer Zeitung ist beim Eingang Kleiner Schlossplatz zu finden, zwischen Hochland-Café und Fotokunstabteilung – in diesem Bereich findet auch die Eröffnung statt.

Jeweils montags und freitags von 12 bis 18 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr wird am Stadtschreibtisch ein Redaktionsmitglied der Stuttgarter Nachrichten anzutreffen sein. Sie, liebe Leserinnen und Leser, können uns gerne dort besuchen – um Gespräche mit den Redakteuren vor Ort zu führen, Anregungen und Kritik loszuwerden oder sich zeigen zu lassen, wie die Zeitung gemacht wird. Was wann am Stadtschreibtisch in nächster Zeit sonst so passiert und welche Gäste wir dort begrüßen werden, das können Sie jeweils aktuell auf unserer Leserbriefseite erfahren oder online unter www.stn.de/stadtschreibtisch.

Wittwer-Geschäftsführer Rainer Bartle: „Die Stuttgarter Nachrichten sind die regional wichtigste Tageszeitung in Stuttgart. Als ebenfalls regional positionierte Marke ist sie für uns der richtige mediale Partner für ein Projekt, das beiden Marken eine gemeinsame Plattform bietet, sich aktiv, abwechslungsreich und kompetent den Menschen dieser Stadt zu präsentieren.“

So sieht das auch StN-Chefredakteur Christoph Reisinger: „Für meine Kollegen und mich geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung: Endlich kommt unsere Redaktion mit diesem Schreibtisch da hin, wo die Stuttgarter Nachrichten hingehören – ins Herz dieser Stadt. Dass wir mit dem Buchhaus Wittwer einen so traditionsreichen und den Anliegen und den multimedialen Angeboten einer Tageszeitung dermaßen aufgeschlossenen Gastgeber gefunden haben, vergrößert unsere Freude. Dieses Haus ist der richtige Ort, um die Stuttgarter Nachrichten für Leser und ebenso für Noch-nicht-Leser erlebbar zu machen.“

PS: Paul, unser Kinderreporter in Gestalt eines Pinguins, darf beim Stadtschreibtisch natürlich nicht fehlen – er verteilt am Freitag, 2. Mai, von 15 bis 17 Uhr druckfrische „Kindernachrichten“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: