Trainer Tobias Flitsch und die Stuttgarter Kickers blieben gegen Spielberg wieder ohne Tor. Foto: Pressefoto Baumann

Es läuft derzeit nicht bei den Stuttgarter Kickers. Nach der verlorenen Tabellenführung in der Oberliga empfingen die Blauen am Samstag den Tabellenletzten SV Spielberg – und wieder gab es keinen Sieg.

Stuttgart - Nur ein Sieg aus den vergangenen fünf Spielen, acht Gegentore in den vergangenen zwei Partien – bei den Stuttgarter Kickers ist derzeit der Wurm drin. Auch die Tabellenführung haben die Blauen verspielt. Entsprechend groß war der Druck am Samstag im Heimspiel gegen den SV Spielberg. Nur ein Sieg gegen den Tabellenletzten hätte dem Team von Trainer Tobias Flitsch im Oberliga-Aufstiegskampf weiter helfen können.

Doch der einstige Meisterschaftsfavorit kam auch gegen das Schlusslicht nicht zu einem Tor. Obwohl es in der ersten Halbzeit zahlreiche Chancen gab, wollte der Ball einfach nicht über die Linie. Im zweiten Durchgang wurde der Druck für die Kickers größer. Ein Tor musste her. Auch eine Spielunterbrechung wegen eines Unwetters brachte die Blauen zehn Minuten vor dem Ende nicht zurück in die Spur. Es sollte kein Treffer mehr gelingen. Da der Bahlinger SC später mit 5:0 gegen den FC Nöttingen gewann, beträgt ihr Vorsprung vor den Kickers zwei Spieltage vor Saisonende drei Punkte.

In Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Kickers gab es einen Liveticker zur Partie der Blauen. Hier können Sie ihn nachlesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: