Stuttgarter Hauptbahnhof Frau hält Mann vom Klauen ab – und wird bespuckt

Von red/len 

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen im Bahnhof festnehmen (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei konnte den Tatverdächtigen im Bahnhof festnehmen (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Mann will in einem Kiosk am Stuttgarter Hauptbahnhof Ware klauen. Eine Kundin macht ihn darauf aufmerksam, dass er die Produkte bezahlen muss. Kurz darauf revanchiert er sich.

Stuttgart-Mitte - Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen im Stuttgarter Hauptbahnhof einen 37-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der einer 59 Jahre alten Frau ins Gesicht gespuckt hatte. Wie die Polizei berichtet, war die Frau gegen 5.30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit, als sie an einem Kiosk einen Kaffee kaufte.

Dabei bemerkte sie einen Mann, der sich einige Produkte in die Hosentasche steckte und offensichtlich den Laden verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Die Frau sprach ihn an und machte den Dieb darauf aufmerksam, dass er die Waren noch bezahlen müsse. Der Mann stellte sich daraufhin widerwillig an diese Kasse und bezahlte.

Der Tatverdächtige wehrte sich heftig

Die Frau ging derweil zum Bahnsteig, um auf die U-Bahn zu warten. Als sie jemand an der Schulter antippte, drehte sich um und erkannte den Mann aus dem Kiosk wieder. Unvermittelt spuckte er ihr ins Gesicht. Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei, die den Tatverdächtigen nach einem Fluchtversuch festnahm.

Im Streifenwagen wehrte sich der Mann, beleidigte und trat die Polizisten. Er muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen.

Ansprechpartner
Martin Haar
s-mitte@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt