Verleger Joachim Herbstreuth, Buchladenbesitzerin Juliane Hansen, der Mann aus dem English-Shop, Peter Sondheim und Werberin Karin Bitterle (von links) haben eines gemeinsam: Die Liebe zu England - aber ein geteiltes Verhältnis zur Traumhochzeit des Jahres, wie sie in den Kurzinterviews verraten. Foto: Montage cah

Wie erleben Engländer in Stuttgart und jene, deren Job "very british" ist, die Hochzeit des Jahres?

Stuttgart - Die Emotionen schlagen hoch, wenn Kate und William am Freitag in der Westminster Abbey zum Traualtar schreiten. Das Blut der Briten gerät in Wallung, denn die meisten Untertanen sind unglaublich stolz auf „ihre“ königliche Familie.

Das weiß Englandkennerin Juliane Hansen nur zu gut von ihren zahlreichen Reisen ins Vereinigte Königreich. Seit sie vor zwölf Jahren ihren Shop "Under-Cover" in der Nesenbachstraße eröffnet hat und englischsprachige Krimis und Hörbücher an eine immer größer werdende Fangemeinde verkauft, sind ihre Stippvisiten auf die Insel rarer geworden. „Ich habe gar nicht gewusst, dass die Hochzeit am Freitag stattfindet“, gibt sie unumwunden zu.

Solange kein Mord bei der royalen Riesensause passiere – was sie dem trauten Paar keinesfalls wünscht – habe sie nichts im Sortiment, was mit dem großen Tag zu tun hat, erklärt Hansen schmunzelnd. Auch wenn sie selbst als England-Fan von dem Spektakel völlig kalt gelassen werde, die Monarchie stärke es in jedem Falle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: