Stuttgart-Wangen Ein Schwerverletzter nach Wohnungsbrand

Von dja 

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr ist es am Donnerstagmorgen in Stuttgart-Wangen gekommen: Über den Notruf wurden die Brandbekämpfer informiert: Eine Wohnung steht in Flammen.

Stuttgart - Großeinsatz für die Feuerwehr am Donnerstagmorgen um 5.15 Uhr in Stuttgart-Wangen: Wie die Feuerwehr berichtet, ist es zu einem Wohnungsbrand in der Süßener Straße gekommen. Eine Person wurde schwer verletzt geborgen.

Eine Anruferin hatte die Feuerwehr alarmiert und berichtet, dass sich sowohl in der Wohnung als auch in dem Mehrfamilienhaus noch Personen befinden würden. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stellten sie bereits eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im zweiten Stock fest. Auch das Treppenhaus war bereits leicht verraucht.

Freiwillige Feuerwehr im Einsatz

Zwei Trupps der Feuerwehr bereiteten die Menschenrettung vor, parallel dazu wurde die Drehleiter von außen an das Haus angebracht, so berichtet es die Feuerwehr. Die Person, die noch in der brennenden Wohnung war, wurde von der Feuerwehr schnell gefunden, konnte schwer verletzt ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Wie die Feuerwehr mitteilt, war der Brand um 5.40 Uhr unter Kontrolle und um 5.53 Uhr gelöscht. Die verrauchten Bereiche wurden maschinell belüftet. Wie hoch der Schaden ist, konnte die Feuerwehr nicht sagen. Neben der Berufsfeuerwehr war auch die Freiwillige Feuerwehr der Abteilungen Wangen und Hedelfingen im Einsatz.

Redaktion Wangen

Ansprechpartnerin
Caroline Friedmann
wangen@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt