Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf etwa 27 000 Euro. (Symbolfoto) Foto: dpa

Zwei Leichtverletzte, ein Schwerverletzter und etwa 27 000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend in Stuttgart-Vaihingen ereignet hat.

Stuttgart - Karambolage in Stuttgart-Vaihingen: Wie die Polizei mitteilt, ist es am Donnerstagabend gegen 18.20 Uhr zu einem Auffahrunfall in der Vaihinger Straße gekommen.

Als ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer und ein 24-jähriger VW-Fahrer an einer roten Ampel auf Höhe des Albstadtwegs hielten, fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Citroën mit hoher Geschwindigkeit auf die beiden stehenden Fahrzeuge auf. Die beteiligten Autos wurden aufeinander geschoben. Auch eine zunächst unbeteiligte VW-Fahrerin, die von ihrem Vater aufgrund einer Panne abgeschleppt wurde, stieß mit den beiden Fahrzeugen zusammen.

Laut Polizei wurden die Verletzten zur medizinischen Versorgung in Stuttgarter Krankenhäuser verbracht. Ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf etwa 27 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: