Die Polizei sucht weitere Geschädigte. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Friso Gentsch

Ein 49-Jähriger steht im Verdacht, bereits Anfang des Monats mehrere Autos im Stuttgarter Südens mutwillig beschädigt zu haben. Die Polizei sucht weitere Geschädigte.

Stuttgart-Süd - Ein 49 Jahre alter Mann soll bereits in der Nacht zum Mittwoch, 3. Juni, mehrere Fahrzeuge in der Alexanderstraße im Stuttgarter Süden beschädigt haben. Die Polizei sucht nun weitere Geschädigte.

Wie die Beamten berichten, hatte ein Anwohner gegen 2.10 Uhr bemerkt, wie der Tatverdächtige auf geparkte Autos einschlug. Daraufhin rief er umgehend die Polizei. Die alarmierten Beamten entdeckten den Verdächtigen und nahmen ihn vorläufig fest. Ermittlungen ergaben, dass der Mann einen Mini Cooper zerkratzt und an einem Dacia Logan den Außenspiegel abgerissen sowie die Windschutzscheibe offenbar mit einer Warnbake eingeschlagen hat. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere Hundert Euro.

Der 49-Jährige, der sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der durchgeführten Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Tatverdächtige weitere Fahrzeuge beschädigt hat. Deshalb sucht die Polizei unter der Rufnummer 0711/8990-3300 nach weiteren Geschädigten.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: