Stuttgart Schwerverletzte nach Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Von red/dpa/lsw 

Bei einem schweren Brand in der Kellerwohnung eines Mehrfamilienhauses sind in der Nacht zu Mittwoch mindestens zwei Menschen schwer verletzt worden. Das teilte die Feuerwehr Stuttgart mit.

Stuttgart - Zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Stuttgart-Ost sind bei einem Brand durch Rauchgas schwer verletzt worden. Das Feuer sei in der Nacht zum Mittwoch im Kellergeschoss des Gebäudes ausgebrochen und habe sich schnell ausgedehnt, teilte die Stuttgarter Feuerwehr mit.

Beim Eintreffen der Retter hatte sich dichter Rauch im Treppenhaus des vierstöckigen Hauses gesammelt, sechs Menschen saßen in ihren Wohnungen fest. Feuerwehrleute befreiten die Bewohner, die zwei Verletzten kamen in Kliniken.

Durch den Brand wurde das Gebäude unbewohnbar. Was das Feuer ausgelöst hatte, war zunächst unklar, ebenso die Höhe des Schadens.

Redaktion Stuttgart-Ost

Ansprechpartner
Jürgen Brand
s-ost@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt