Der Fahrer der Harley-Davidson stürzte und verletzte sich dabei schwer (Symbolbild). Foto: dpa/Georg Wendt

Weil der Fahrer einer Harley-Davidson zu spät bemerkt, dass ein Auto vor ihm bremst, kommt es auf der B10 zu einem Unfall. Der Motorradfahrer verletzt sich schwer, der Schaden beläuft sich auf mehreren Tausend Euro.

Stuttgart-Ost - Ein Motorradfahrer ist am frühen Donnerstagabend in Stuttgart-Ost schwer verletzt worden. Als der 49 Jahre alte Fahrer einer Harley-Davidson kurz nach 18 Uhr auf der Bundesstraße 10 in Richtung Esslingen gefahren war, hatte ein vorausfahrender Autofahrer kurz nach den Berger Tunnel wegen des Verkehrs abbremsen müssen. Das berichtet die Polizei.

Der Motorradfahrer bemerkte dies offenbar zu spät und musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern, mit seiner Harley seitlich ausweichen. Dabei streifte er eine Betonspritzwand, stürzte und verletzte sich dabei schwer. Der Rettungsdienst kümmerte sich vor Ort um den Mann und brachte ihn in ein Krankenhaus. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: