Der Mann wanderte gleich wieder ins Gefängnis. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Ein 45-Jähriger steht im Verdacht, am Rotebühlplatz in Stuttgart-Mitte mit verschreibungspflichtigen Medikamenten gedealt zu haben. Der Verdächtige war erst wenige Stunden zuvor aus der Haft entlassen worden.

Stuttgart-Mitte - Polizeibeamte haben am Mittwochnachmittag einen 45-jährigen Mann am Rotebühlplatz in Stuttgart-Mitte festgenommen, der unerlaubt mit Arzneimitteln gehandelt haben soll. Der Verdächtige war erst wenige Stunden zuvor aus der Haft entlassen worden.

Wie die Polizei meldet, hatte ein Zeuge den Mann gegen 16 Uhr dabei beobachtet, wie er offenbar Medikamente an andere Personen verkaufte, und die Polizei alarmiert. Die Beamten kontrollierten den Mann und fanden verschreibungspflichtige Substitutionsmittel sowie Bargeld in dealertypischer Stückelung.

Die Polizisten nahmen den Mann daraufhin fest, er wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft im beschleunigten Verfahren zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: