Wegen eines Unfalls mussten zwei Fahrstreifen bis 19 Uhr gesperrt werden. Foto: SDMG/SDMG / Hemmann

Zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Feuerbach und Stuttgart-Zuffenhausen ist es am Sonntagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Wagen einer 48-Jährigen war aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten.

Stuttgart-Feuerbach - Auf der A81 ist es am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen mit einer leicht verletzten Person gekommen.

Laut Polizei war eine 48 Jahre alte Autofahrerin mit ihrem Skoda auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Heilbronn unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Feuerbach und Stuttgart-Zuffenhausen kam sie aus noch ungeklärter Ursache auf den mittleren Fahrstreifen und touchierte einen dort fahrenden Audi eines 34-Jährigen. Durch den Zusammenstoß drehten sich beide Fahrzeuge, wobei der Skoda gegen eine Betongleitwand geschleudert wurde. Die Skoda-Fahrerin wurde leicht verletzt und kam zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

Der Schaden beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf etwa 10.000 Euro. Für die Bergung der Fahrzeuge und zur Unfallaufnahme wurden der linke und er mittlere Fahrstreifen bis 19 Uhr gesperrt, was einen Stau zur Folge hatte.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: