Stuttgart-Feuerbach Vermisste Seniorin übersteht frostige Nacht

Von red 

Die Seniorin wurde von der Polizei leicht unterkühlt aber wohlauf in das Seniorenheim in Stuttgart-Feuerbach zurückgebracht. Foto: Weingand (Symbolbild)
Die Seniorin wurde von der Polizei leicht unterkühlt aber wohlauf in das Seniorenheim in Stuttgart-Feuerbach zurückgebracht. Foto: Weingand (Symbolbild)

Eine 73-Jährige verschwindet am Donnerstagnachmittag unbemerkt aus einem Seniorenheim in Stuttgart-Feuerbach. Die Polizei sucht die Seniorin mit einem Hubschrauber und Spürhunden – ohne Erfolg. Wie die Geschichte ein positives Ende fand, lesen Sie hier.

Stuttgart - Eine 73 jährige Bewohnerin eines Seniorenheims in Stuttgart-Feuerbach hat am Donnerstagnachmittag einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Laut Polizei hatte die Seniorin das Heim gegen 16 Uhr unbemerkt verlassen. Die Pflegekräfte meldeten sie kurze Zeit später bei der Polizei als vermisst. Trotz intensiver Suchmaßnahmen, bei der auch ein Hubschrauber und Personenspürhunde eingesetzt wurden, konnte die 73-jährige Frau am Donnerstag nicht mehr gefunden werden.

Leicht unterkühlt aber wohlauf

Am Freitagmorgen gegen 6 Uhr klingelte die offenbar orientierungslose Seniorin schließlich an einer Haustür in der Marbacher Straße in Stuttgart-Zuffenhausen. Sie wurde von der Polizei leicht unterkühlt aber wohlauf abgeholt und in das Seniorenheim zurückgebracht. Wo genau sich die 73-Jährige in der Nacht aufhielt, ist nicht bekannt.

Redaktion Feuerbach

Ansprechpartner
Torsten Ströbele und Georg Friedel
feuerbach@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt