Bei einem schweren Unfall in Stuttgart-Möhringen hat sich ein 29-Jähriger lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Foto: SDMG

Heldenhafte Tat am zweiten Weihnachtsfeiertag in Stuttgart-Möhringen: Ein 29-Jähriger ist in seinem Ford eingeklemmt und droht zu verbrennen, als andere Autofahrer ihm zu Hilfe eilen und ihn befreien.

Stuttgart-Fasanenhof - Ein 29-Jähriger hat sich mit seinem Ford KA am Montagmorgen in Stuttgart-Möhringen überschlagen und ist lebensgefährlich verletzt worden. Der Wagen war aus zunächst unklarer Ursache gegen 6.50Uhr im Möhringer Stadtteil Fasanenhof auf der Bundesstraße 27 gegen die Leitplanke geprallt, wie die Polizei mitteilte.

Andere Autofahrer kamen dem Eingeklemmten zu Hilfe, darunter auch zwei Feuerwehrmänner außer Dienst. Gemeinsam gelang es ihnen, den Verletzten durch die zerbrochene Heckscheibe zu bergen, bevor sein Auto in Flammen aufging. Der 29-Jährige kam in ein Krankenhaus. An dem Wagen entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: