In Bad Cannstatt ist am Freitag ein Passat mit einer Stadtbahn kollidiert. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Der Stadtbahnverkehr in Richtung Neugereut musste am Freitagmittag für etwa eine Stunde unterbrochen werden. Ein Autofahrer, der offenbar verkehrswidrig abbog, stieß mit einer Stadtbahn zusammen.

Stuttgart - Am Freitagmittag ist es erneut zu einem Zusammenstoß zwischen einer Stadtbahn und einem Pkw gekommen. Gegen 13.15 Uhr ist ein VW Passat in der Schmidener Straße (Stuttgart-Bad Cannstatt) mit einer Bahn der Linie U19 in Richtung Neugereut kollidiert. Der Stadtbahnverkehr war bis etwa 14.10 Uhr unterbrochen.

Laut Polizeimeldung fuhr der Passat-Fahrer in Richtung Neugereut, als er verbotenerweise nach links in die Marienburger Straße abbiegen wollte. Dabei übersah er offenbar eine heranfahrende Stadtbahn. Die Fahrzeuge kollidierten. Verletzt wurde laut Polizeimeldung niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: