Der Unfall ereignete sich in Bad Cannstatt. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner

Ein Unfall zwischen drei Fahrzeugen hat am Montagnachmittag einen Schwerverletzten und hohen Gesamtsachschaden gefordert. Vorangegangen war wohl ein Rotlichtverstoß.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Bei einem schweren Unfall mit drei Autos in Bad Cannstatt ist der Unfallverursacher, ein 33 Jahre alter Opel Corsa-Fahrer am Montagnachmittag schwer verletzt worden, ein 40-jähriger Tesla-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von rund 55.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, war der 33-Jährige in seinem Opel gegen 17.15 Uhr von der Reinhold-Maier-Brücke kommend in Richtung Gnesener Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Hofener Straße missachtete er offenbar das Rotlicht und stieß mit dem Tesla Model X des 40-Jährigen zusammen, dessen Ampel in der Hofener Straße auf Grün geschaltet hatte. Beide Fahrzeuge schleuderten in den Peugeot 208 eines 27-Jährigen.

Der 33-Jährige musste schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden. Am Tesla entstand Schaden von etwa 50.000 Euro, am Peugeot Schaden von rund 3000 Euro und am Corsa Schaden von circa 2000 Euro.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: