Steffen Siegel von der Schutzgemeinschaft Filder warnt vor der Flughafen-plus-Variante Foto: Leif Piechowski

Die Schutzgemeinschaft Filder e. V. warnt Stadt und Region Stuttgart in Sachen Gleisanschluss am Flughafen vor einem Umschwenken auf die sogenannte Plus-Variante.

Stuttgart - Die Schutzgemeinschaft Filder e. V. warnt Stadt und Region Stuttgart in Sachen Gleisanschluss am Flughafen vor einem Umschwenken auf die sogenannte Plus-Variante. Mit ihr bliebe der heute S-Bahn-Halt am Flughafen unverändert.

Fern- und Regionalzüge aus Singen würden nicht, wie von der Bahn geplant, in den S-, sondern den neuen Fernbahnhof unter der Messe-Piazza fahren. Auch diese Variante habe gegenüber dem Erhalt der Gäubahn-Gleise durch Stuttgart und deren Anschluss an den Tiefbahnhof sowie einem Fern- und Regionalzughalt in Vaihingen erhebliche Nachteile, sagt Vereinsvorsitzender Steffen Siegel.

Der konfliktträchtige Mischverkehr mit der S-Bahn durch Leinfelden-Echterdingen bleibe, der zu enge Anschluss bei Rohr auch, außerdem werde sehr viel mehr Ackerfläche verbraucht.

Siegel fordert als Mindestvoraussetzung für den Schwenk zur Plus-Variante eine Untersuchung der Technischen Universität Dresden zu deren Fahrbarkeit. Ansonsten lasse man sich „auf ein weiteres Debakel ein“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: