Rund 2300 Parkschützer der "Engagementstufe 1" sind bereit, sich Baufahrzeugen in den Weg zu stellen und notfalls an Bäume ketten zu lassen. Foto: dpa

Immer mehr Menschen lassen sich im Internet als „Parkschützer“ registrieren.

Stuttgart - Im Konflikt um das Milliardenprojekt Stuttgart 21 lassen sich immer mehr Menschen im Internet als „Parkschützer“ registrieren. Am Donnerstag stieg die Zahl derer, die sich aktiv für den Erhalt hunderter teils uralter Bäume im Schlossgarten neben dem Hauptbahnhof einsetzen wollen erstmals über 25 000.

Eingeteilt sind sie in drei „Engagements-Stufen“, viele lassen sich über E-Mail oder Handy alarmieren. Gut 2300 „Parkschützer“ sind bereit, sich Baufahrzeugen in den Weg zu stellen und notfalls an Bäume ketten zu lassen. 10 800 versprechen, sofort zum Bahnhof zu kommen, wenn die Baumfäller anrücken, um zu demonstrieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: