Nach einem Gerangel in einer Gaststätte in Winnenden hat die Polizei einschreiten müssen. Foto: dpa

Weil er am frühen Sonntagmorgen eine Gaststätte nicht verlassen wollte, hat ein 35-Jähriger ein Gerangel ausgelöst. Einen 55-Jährigen hat er dabei offenbar mit einem Messer verletzt.

Winnenden - Bei einem Streit über die Sperrstunde in einer Gaststätte in der Winnender Ringstraße hat ein 35-jähriger Mann laut Angaben der Polizei am frühen Sonntagmorgen einen 55-Jährigen mit einem Messer verletzt.

Gast kehrt zurück und hat Messer dabei

Der Jüngere war von dem Älteren gegen 5 Uhr zum Gehen aufgefordert und dann am Arm nach Draußen geführt worden. Kurze Zeit später kehrte der späte Gast zurück und verletzte den 55-Jährigen in einem Gerangel mit einem Messer. Der 35-Jährige flüchtete zwar zunächst erneut, kehrte dann aber wieder an den Tatort zurück und gab sich zu erkennen. Ihm drohe nun ein entsprechendes Strafverfahren, schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: