Streit in der S-Bahn in Stuttgart 55-Jähriger schlägt auf Bahnmitarbeiter ein

Von red/bb 

Bei einer Fahrscheinkontrolle in der S-Bahn ist es am Montagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und zwei Mitarbeitern der Bahn gekommen. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Bei einer Fahrscheinkontrolle in der S-Bahn ist es am Montagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und zwei Mitarbeitern der Bahn gekommen. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Bei einer Fahrscheinkontrolle in einer S-Bahn der Linie S5 in Stuttgart ist es am Montagabend zu einem Streit zwischen einem Fahrgast und zwei Mitarbeitern der Bahn gekommen. Am Ende musste der Fahrgast in ein Krankenhaus.

Stuttgart-Feuerbach - In einer S-Bahn der Linie S5 in Richtung Schwabstraße hat ein 55-Jähriger am Montagabend während einer Fahrscheinkontrolle zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn angegriffen.

Wie die Bundespolizei berichtet, ist es während einer Fahrkartenkontrolle gegen 22.30 Uhr in der S-Bahn zu Streitigkeiten zwischen dem 55-jährigen Fahrgast und einer Prüferin gekommen. Zwei Bahnmitarbeiter sollen der 23-jährigen Prüferin zu Hilfe gekommen sein und wurden daraufhin von dem 55-jährigen geschlagen.

An der Haltestelle Feuerbach trafen inzwischen alarmierte Beamte der Bundespolizei auf die Beteiligten des Streits. Dort ging die Auseinandersetzung weiter und der 55-Jährige erhielt einen Schlag auf die Nase. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Bahnmitarbeiter blieben nach jetzigen Erkenntnissen unverletzt. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Redaktion Feuerbach

Ansprechpartner
Torsten Ströbele und Georg Friedel
feuerbach@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt