Die Polizei schritt am Esslinger Bahnhof ein. Foto: dpa/Oliver Berg

Am Dienstagnachmittag haben sich zwei Bewohner einer Altbacher Flüchtlingsunterkunft (Kreis Esslingen) in die Haare bekommen. Auslöser war ein Diebstahl-Vorwurf.

Altbach/Esslingen - Zwei Bewohner einer Altbacher Flüchtlingsunterkunft (Kreis Esslingen) sind am Dienstagnachmittag aneinandergeraten und haben mehrmals aufeinander eingeschlagen. Die Polizei schritt ein und leitete entsprechende Strafverfahren ein.

Diebstahl-Vorwurf als Auslöser

Gegen 16 Uhr gerieten die Männer im Alter von 23 und 37 Jahren laut Angaben der Polizei zunächst in ihrer Unterkunft aneinander, da der Ältere den Jüngeren beschuldigte, ihm Geld und Kleidungsstücke entwendet zu haben. Bei der Auseinandersetzung fügte der 23-Jährige dem 37-Jährigen leichte Verletzungen zu.

Eine gute Stunde später trafen die beiden Kontrahenten am Esslingen Bahnhof erneut aufeinander und schlugen sich zunächst am S-Bahngleis. Bis zum Eintreffen der Polizei verlagerte sich die Schlägerei auf den Vorplatz des Busbahnhofs. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich die Situation beruhigt. Der 37-Jährige wurde im Anschluss in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: