Der deutsche Astronaut Alexander Gerst wird am Montag in der Steppe von Kasachstan landen. In Künzelsau wird derweil eine Willkommens-Party vorbereitet. Foto: ESA/NASA

Der Künzelsauer Astronaut Alexander Gerst wird am kommenden Montag in der Steppe von Kasachstan landen. In Künzelsau wird derweil eine Coming-Home-Party für Astro_Alex vorbereitet.

Künzelsau - Nach sechs Monaten im All wird der Astronaut Alexander Gerst aus Künzelsau (Hohenlohekreis) am kommenden Montag (10. November) in der kasachischen Steppe landen. Der Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann ließ dem Astronauten bei einem letzten Live Call vor seinem Abschied von der Raumstation ISS noch Grüße übermitteln: „Unserem Astronauten Alexander Gerst wünschen wir für den Endspurt auf der ISS von Herzen alles erdenklich Gute und vor allem einen guten Rückflug, und dass er gesund wiederkommt. Wir freuen uns schon sehr, mit ihm die Coming-Home-Party in Künzelsau zu feiern!“

Einen Termin für den Empfang wollen ESA und Stadtverwaltung Künzelsau in den kommenden Wochen abstimmen. Unmittelbar nach der Landung in Kasachstan werde Gerst zwar nach Deutschland zurückkehren und in Köln bei der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) empfangen, teilte das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) am Donnerstag in Hamburg mit. Dann stehen rund drei Wochen der Rehabilitation sowie verschiedene Untersuchungen des Astronauten im Vordergrund.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: