Ein Unfall hat am Dienstag für eine Sperrung der A8 in Richtung Ulm vor dem Tunnel bei Gruibingen gesorgt. Der Verkehr musste bis 14.30 Uhr über die Ausfahrt Aichelberg umgeleitet werden. (Symbolbild) Foto: dpa

Bis zu acht Kilometer standen die Autofahrer am Dienstag auf der A8 in Richtung Ulm vor der Ausfahrt Aichelberg im Stau. Ein Lkw-Unfall vor dem Tunnel bei Gruibingen hatte für eine Sperrung der Autobahn gesorgt. Seit 14.30 Uhr ist die Strecke wieder frei.

Gruibingen - Ein Auffahrunfall, in den drei Lastwagen und ein Auto verwickelt waren, hat am Dienstagvormittag zu einer Sperrung der A8 in Richtung Ulm vor dem Tunnel bei Gruibingen (Kreis Göppingen) geführt. Der Verkehr nach Ulm wurde an der Anschlussstelle Aichelberg ausgeleitet. Vor der Ausfahrt hatte sich zeitweise ein bis zu acht Kilometer langer Stau gebildet. Seit 14.30 Uhr ist die Strecke wieder frei.

Wie die Polizei mitteilt, wurden bei dem Unfall zwei Lastwagenfahrer leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 100.000 Euro.

Gegen 11.20 Uhr hatte ein Pannenfahrzeug nach dem Tunnel bei Gruibingen zu einem Stau auf der A8 in Richtung Ulm geführt. Dadurch schaltete sich das Rotlicht am Tunneleingang ein. Die Unachtsamkeit eines Lastwagenfahrers, so ein Sprecher der Polizei, habe dann zu der Kollision geführt, an der drei Lastwagen und ein Auto beteiligt waren.

Die verunglückten Fahrzeuge blockierten alle drei Fahrspuren. Die Bergungsarbeiten waren laut einem Sprecher der Polizei gegen 14.30 Uhr abgeschlossen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: