Foto: AP

Mit einem Riesenaufwand hat die schwedische Modekette H&M am Dienstagabend ihre neue Designerkollektion vorgestellt. Wir zeigen Bilder der pompösen Schau!

Paris - Mit einem Riesenaufwand hat die schwedische Modekette H&M am Dienstagabend ihre neue Designerkollektion vorgestellt: Rund zweitausend Gäste kamen zu der pompösen Feier in das Grand Palais, ganz in der Nähe der Champs-Elysées, unter ihnen das Topmodel Eva Herzigova und der französische Designer Jean Paul Gaultier. Entworfen wurde die Kollektion diesmal von Sonia Rykiel, die in Frankreich ein Star ist. "Ich liebe die Vorstellung, dass so viele Menschen wie möglich sich meine Mode leisten können", sagte die 79-Jährige. Ihre Kollektion wird ab Samstag in mehr als 1500 H&M-Läden in aller Welt verkauft.

Bei der schätzungsweise gut zwei Millionen Euro teuren Schau in Paris waren die Modelle vorab zu haben - der Erlös sollte an das UN-Kinderhilfswerk Unicef gehen. Die Mannequins führten champagnerfarbene, lachsrosa und schwarze Spitzenunterwäsche in einer Volksfestkulisse mit Karusseltieren und Zuckerwatte vor. Für den Abend wurde in dem Museumsbau eine Miniaturstadt aufgebaut, mit Rykiels Lieblingsviertel Saint-Germain-des-Près und den typischen Pariser Straßencafés.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: