Ana Tjioux eröffnete das Sommerfestival der Kulturen in Stuttgart. Foto: 7aktuell.de/Gerlach

Calypso, Afropop, Mestizo Sound: Das Sommerfestival der Kulturen verwandelt den Stuttgarter Marktplatz in ein Mekka für Fans internationaler Musik.

Stuttgart - Stuttgart ist bunt: Von Dienstag an verwandeln internationale Künstler und Bands beim Sommerfestival der Kulturen den Marktplatz wieder in ein multikulturelles Festivalgelände. Dicht gedrängt lauschte das Publikum am Dienstagabend der offiziellen Eröffnung durch Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Danach brachte Ana Tijoux mit Rap und HipHop aus Chile die Zuhörer in Feierlaune.

Noch bis Sonntag, 17. Juli, können Fans internationaler Musik das Sommerfestival der Kulturen im Herzen Stuttgarts genießen. Von afro-arabischer Musik über Calypso bis Mestizo Sound ist für jeden Geschmack etwas dabei. Am Mittwoch stehen um 17.30 Uhr zunächst Äl Jawala auf der Bühne, bevor Hamid Baraoudi das Stuttgarter Publikum um 20 Uhr mit seiner afro-arabischen Weltmusik begeistern will.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: