In einer Doppelhaushälfte in Sindelfingen fängt eine Küche Feuer. Zwei Menschen werden verletzt. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer

In einer Doppelhaushälfte in Sindelfingen brennt eine Küchenzeile. Die beiden Bewohner versuchen noch den Brand zu löschen. Dabei werden sie schwer verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Sindelfingen - Aus noch ungeklärter Ursache ist am Donnerstagnachmittag die Küchenzeile einer Doppelhaushälfte in Sindelfingen (Kreis Böblingen) in Brand geraten. Die beiden Bewohner, ein 79-jähriger Mann und eine 86-jährige Frau haben bis zum Eintreffen der Feuerwehr Löschversuche unternommen.

Laut Polizei zog sich der 79-Jährige dabei schwere Brandverletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in eine Stuttgarter Klinik gebracht. Die 86-Jährige kam mit Anzeichen einer Rauchvergiftung ebenfalls in ein Krankenhaus. Um 15 Uhr war der Brand gelöscht. Die andere Haushälfte wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Der bei dem Brand entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: