Sindelfingen-Maichingen Die Kuh auf der Garage hat es gepackt

Von rmu 

Happy End einer aufsehenerregenden Rettungsaktion: die Kuh, deren Flucht am Dienstag auf einer Maichinger Garage geendet hatte, hat die Strapazen überstanden. Das war zunächst nicht sicher gewesen.

Böblingen - Die Kuh, die am Dienstag gemeinsam mit ihrem Kalb von einem Bauernhof in Sindelfingen-Maichingen (Kreis Böblingen) ausgebüxt war und deren Flucht mehrere Stunden später auf dem Dach einer Garage in der Herrenberger Straße geendet hatte, ist über den Berg. Das berichtet die Tierärztin Stephanie Lesch aus Aichtal (Kreis Esslingen), die sich vor Ort um das Tier gekümmert hatte. Gut zwei Stunden nach dem Rücktransport zu ihrem Hof habe die Kuh demnach bereits wieder auf den Beinen gestanden. „Sie ist wohlauf.“ Das Kälbchen war ebenfalls eingefangen und wohlbehalten zum Hof gebracht worden.

Mehr dazu: „Polizeieinsatz in Sindelfingen-Maichingen: Wie eine Kuh auf ein Dach kommt“

Dass das Muttertier die aufsehenerregende Aktion überleben würde, war zunächst nicht sicher gewesen. Zwar hatte es während seiner Flucht durch Maichingen nur leichte Blessuren wie Schürfwunden davon getragen. Allerdings hatte es stark unter Stress gestanden und deshalb mit einer hohen Dosis an Betäubungsmitteln ruhig gestellt werden müssen, um den Helfern den Transport zu ermöglichen. Nicht jedes Tier komme nach so etwas wieder zu sich, hatte Lesch am Dienstag gesagt.

Lesen Sie jetzt