Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein

Eine 21-Jährige und ein elf Jahre altes Mädchen gehen am Dienstagabend mit einem Hund Gassi, als sie von einem Exhibitionisten sexuell belästigt werden. Als die Frau ihr Handy zückt und den Notruf wählt, ergreift der Täter die Flucht.

Freiberg am Neckar - Ein bislang unbekannter Exhibitionist hat sich am Dienstagabend in Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) vor einer 21 Jahre alten Frau und einem elf Jahre alten Mädchen entblößt. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, führten die 21-Jährige und das Mädchen gegen 20.35 Uhr einen Hund Gassi, als sie in der Arndtstraße im Bereich eines Kindergartens auf den Mann trafen, der sich vor dem beiden entblößte. Geistesgegenwärtig drehte die Frau die Elfjährige von dem Mann weg und holte ihr Handy hervor. Darauf reagierte der Exhibitionist, indem er auf die 21-Jährige zuging.

Fahndung verläuft nicht erfolgreich

Als der Täter allerdings bemerkte, dass die Frau den Notruf gewählt hatte, ergriff er zu Fuß die Flucht. Mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Marbach am Neckar und die Polizeihundeführer nahmen die Verfolgung auf. Unterstützt von Passanten, die den Beamten einige Hinweise auf den Fluchtweg geben konnten, verfolgten sie die Spur des Mannes bis zum Spielplatz beim Roßweinweg. Dort trafen sie allerdings keinen Tatverdächtigen mehr an.

Der Mann soll laut Zeugenaussagen etwa 50 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß sein. Er hat eine normale Statur und graue, lange Haare. Er trug eine schwarze, kurze Hose, eine schwarze Lederjacke und schwarze Stiefel. Die Kriminalpolizei bittet unter der Telefonnummer 0800/1100225 um Zeugenhinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: