Der Lottospieler aus dem Raum Freiburg bekommt 14 Millionen Euro überwiesen. Foto: dpa

In Südbaden hat ein Lottspieler alle sechs Lottozahlen als einziger bundesweit richtig getippt – und die Superzahl ebenfalls. Die Wahrscheinlichkeit dafür lag bei 1: 140 Millionen.

Freiburg - Ein Lottospieler aus dem Raum Freiburg hat am Mittwoch gut 14 Millionen Euro gewonnen. Der Mann habe als bundesweit einziger sechs Richtige gehabt, teilte Lotto Baden-Württemberg am Donnerstag mit. Auch die Superzahl tippte der Mann richtig. Die Wahrscheinlichkeit dafür lag bei 1: 140 Millionen.

Das Geld bekommt der Mann überwiesen. Der Gewinn ist bereits der vierte baden-württembergische Millionengewinn des Jahres, schon zwei Spieler aus Mannheim und einer aus Karlsruhe wurden in diesem Jahr zu Lotto-Millionären. Einen achtstelligen Gewinn gab es im Südwesten zuletzt Mitte September 2017.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: