Der Porsche landete im Straßengraben. Foto: SDMG/ Hemmann

Ein Porsche-Fahrer ist am Freitag zwischen Kleinaspach und Oberstenfeld unterwegs, als er in einer Kurve zum Überholen ansetzt. Dabei verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Bei dem Unfall werden zwei Personen verletzt.

Oberstenfeld - Ein schwerer Unfall hat sich am Freitag gegen 13.25 Uhr auf der abschüssigen Straße unterhalb der Oberstenfelder Burg Lichtenberg (Kreis Ludwigsburg) ereignet. Ein 35-jähriger Mann aus dem Bottwartal, der aus Richtung Kleinaspach im Rems-Murr-Kreis kam, hatte offenbar mit deutlich zu hohem Tempo in einem geliehenen Porsche Boxster bergab eine Rechtskurve nehmen wollen, kam jedoch auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Sattelzug eines 48-Jährigen zusammen. Nach dem fürchterlichen Aufprall drehte sich der Sportwagen und blieb links in der Böschung reichlich deformiert liegen.

Der Fahrer und ein 36 Jahre alter Beifahrer wurden schwer verletzt, den Mit­insassen befreiten Rettungskräfte aus der Fahrgastzelle, da er eingeklemmt war. Beide Autofahrer kamen ins Krankenhaus. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Der Schaden am Porsche liegt bei 80 000 Euro, der Lastwagen verlor 15 000 Euro an Wert. Die Tachonadel des Porsches stand nach dem Unfall auf Tempo 200. Das müsse aber nicht bedeuten, dass er so schnell gefahren ist, so ein Polizeisprecher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: