Auf der A81 bei Pleidelsheim ist ein Lkw ist eine Baustelle gekracht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein Lkw übersieht vermutlich eine Baustelle auf der A81. Bei dem Unfall werden drei Menschen verletzt, einer davon schwer. Ein Rettungshubschrauber landet auf der Autobahn.

Pleidelsheim - Bei einem Unfall auf der A81 bei Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) sind drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Die Autobahn musste gesperrt werden. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall kurz vor 14 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord – Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 450.000 Euro.

Lkw-Fahrer übersah offenbar die Sperrung

Auf dem Streckenabschnitt, in Fahrtrichtung Stuttgart, war die rechte Spur aufgrund von Baumfällarbeiten gesperrt. Vermutlich weil er unachtsam war, übersah der Lkw-Fahrer die Fahrbahnsperrung und kollidierte mit einer Absperrwand, die an einem Traktor hing. Währenddessen befanden sich zwei Männer im Alter von 46 und 37 Jahren wohl in unmittelbarer Nähe zu diesem Gespann und führten im Bereich des Standstreifens Arbeiten durch. Der 37-Jährige wurde im weiteren Verlauf leicht verletzt, der 46 Jahre alte Mann erlitt schwere Verletzungen. Auch der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt. Die Männer mussten alle in Krankenhäuser gebracht werden.

Hubschrauber landet auf Autobahn

Ein hinzugezogener Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn, kam jedoch nicht zum Einsatz. Die A 81 war in diesem Bereich zunächst voll gesperrt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Pleidelsheim und Freiberg am Neckar befanden sich mit sechs Fahrzeugen und 45 Wehrleuten im Einsatz. Sie kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten. Von 15.15 Uhr an wurde der ankommende Verkehr über die linke Spur an der Unfallstelle vorbei geführt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: