Schwerer Gebäudebrand in Ulm (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

In der Nacht zu Montag brennt ein Mehrfamilienhaus in Ulm. Die Feuerwehr evakuiert das Gebäude. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs sollen sich zwölf Menschen darin befunden haben.

Ulm - Ein Mehrfamilienhaus ist in Ulm in Flammen aufgegangen. Menschen wurden dabei nicht verletzt, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte.

Demnach sind in dem Haus im Stadtteil Gögglingen-Donaustetten 20 Menschen gemeldet, von denen sich den Angaben zufolge zwölf bei Ausbruch des Feuers im Haus befanden. Alle konnten in der Nacht von Sonntag auf Montag aus dem Haus gebracht werden, wie es hieß. Sie würden in einem Gemeindehaus betreut und versorgt, sagte der Sprecher.

Der Schaden beläuft sich ersten Schätzungen der Polizei zufolge auf 750 000 Euro.

  
Brand
  
Feuer
  
Ulm
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: