Eine Frau und drei Kinder wollten einen Zebrastreifen überqueren, als sie von einem Auto angefahren wurde. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine 59-Jährige hat mit ihrem Mercedes drei Kinder und eine Frau auf einem Zebrastreifen angefahren. Alle vier Fußgänger wurden dabei verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Schwäbisch Hall - Eine 59-Jährige hat mit ihrem Auto eine Frau und drei Kinder auf einem Zebrastreifen angefahren und verletzt. Die Mercedes-Fahrerin war gegen 17 Uhr auf der Karl-Kurz-Straße in Richtung Michelbach unterwegs. Die Autofahrerin sei vermutlich durch die tief stehende Sonne geblendet worden. Dadurch übersah sie eine erwachsene Frau, die zusammen mit drei Kindern die Straße am Zebrastreifen überqueren wollte.

Die Autofahrerin konnte nicht mehr anhalten und prallte mit den Fußgängern zusammen. Alle vier wurden nach dem Unfall am Donnerstag vom Rettungsdienst in Schwäbisch-Hall in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte.

Die zwei Mädchen im Alter von vier und zehn Jahren und der einjährige Junge wurden bei dem Unfall in Schwäbisch Hall leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die 37-jährige Frau musste am Donnerstag schwer verletzt ins Krankenhaus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: