Ein Fehlalarm hat am Mittwoch bei vielen S-Bahnen für Chaos gesorgt. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Britta Peders/Britta Pedersen

Ein Feuerwehreinsatz bei der S-Bahn-Station Schwabstraße hat am Mittwochnachmittag bei zahlreichen S-Bahnlinien für Ausfälle und Verspätungen gesorgt. Schnell steht fest, dass ein Fehlalarm verantwortlich für das Chaos ist.

Stuttgart - Wegen eines Feuerwehreinsatzes bei der S-Bahn-Station Schwabstraße kam es am Mittwochnachmittag, gegen 16. 15 Uhr, bei zahlreichen S-Bahnlinien zu Ausfällen und Verspätungen. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Brandmeldealarm ausgelöst.

Alle Informationen, wo es gerade hakt, finden Sie in unserem Störungsmelder.

Dadurch wurde automatisch die Feuerwehr verständigt. Außerdem folgte eine Durchsage darüber, dass der Bahnverkehr eingestellt sei. Zwei Löschzüge rückten an, außerdem war die Bundespolizei vor Ort. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen Fehlalarm. Ob dafür ein technischer Defekt verantwortlich war, muss nun geprüft werden.

Wegen der Störung wurde der Verlauf der Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6 und S60 geändert, wie die S-Bahn Stuttgart auf Twitter mitteilte. Der Störfallfahrplan wurde kurze Zeit später wieder beendet, allerdings verkehren alle Linien, bis auf die S60, bis Betriebsschluss nur im 30-Minuten-Takt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: