Größere Probleme bereitete der Schnee auf der Schwäbischen Alb: Bei Aichelberg landete ein Auto auf dem Dach. Foto: Friebe PR

Seit Ende November hat es in Stuttgart nicht mehr geschneit. Jetzt fallen ein paar Flocken. Die Probleme im morgendlichen Berufsverkehr beschränken sich aber auf die Schwäbische Alb.

Seit Ende November hat es in Stuttgart nicht mehr geschneit. Jetzt fallen ein paar Flocken. Die Probleme im Autoverkehr beschränken sich aber auf die Schwäbische Alb.

Stuttgart - Schnee und Schneeregen haben am Freitagmorgen in der Region Stuttgart nur zu kleineren Behinderungen geführt. Für mehr Probleme sorgte der Schnee allerdings im Kreis Göppingen auf der Schwäbischen Alb. An der Zuleitung zur Autobahn 8 bei Aichelberg (Kreis Göppingen) landete am Vormittag ein Auto auf dem Dach.

Der Fahrer hatte beim Einbiegen auf den Autobahnzubringer die Vorfahrt eines anderen Autofahrers missachtet und konnte nicht mehr bremsen. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt.

Stau auf der A8

Größere Probleme gab auch es auf der A8 selbst: Zwischen Mühlhausen und Merklingen sorgten Straßenglätte und dichter Schneefall für stockenden Verkehr und Staus. Auf dem Parkplatz der Rastanlage Gruibingen rutschte ein Lastwagen gegen eine Laterne. Bei weiteren kleineren Unfällen blieb es bei Blechschäden.

Im Kreis Esslingen musste die Polizei einige kleinere Unfälle aufnehmen. In Engstingen im angrenzenden Kreis Reutlingen seien am Morgen ein Lastwagen und ein Bus quergestanden, sagte ein Sprecher der Polizei. "Ansonsten können wir die Autofahrer nur loben - sie fahren sehr vorsichtig."

Im Stuttgarter Stadtgebiet, dem Rems-Murr-Kreis und den Kreisen Böblingen und Ludwigsburg gab es überhaupt keine Probleme.

Den ganzen Tag über kann es in der Region Schneeschauer und Schneeregen geben. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 0 und 4 Grad. Es weht ein mäßiger, in Böen frischer Wind aus Südwest.

So wird das Wetter in Stuttgart und der Region

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: