Ein Mann wurde nach einem Arbeitsunfall mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert (Symbolbild). Foto: dpa

Bei einem Arbeitsunfall im Stuttgarter Schlossgarten hat sich ein 56-jähriger Mann am Donnerstag schwere Verletzungen zugezogen. Er wurde von einem Stahlteil am Kopf getroffen.

Stuttgart - Ein 56 Jahre alter Arbeiter hat auf einer Baustelle nahe des Ferdinand-Leitner-Stegs in Stuttgart-Mitte am Donnerstag bei einem Unfall schwere Verletzungen am Kopf erlitten. Laut Polizeimeldung soll ihn ein Stahlteil am Kopf getroffen haben.

Rettungskräfte waren vor Ort, kümmerten sich um den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der 56-Jährige soll sich während einer Bohrung gegen 12.30 Uhr in der Nähe des Bohrgeräts aufgehalten haben.

Dann löste sich offenbar ein Stahlteil, das sich in unmittelbarer Nähe des Mannes befand und ihn am Kopf traf. Warum sich das gefährliche Teil so plötzlich löste, ist nun Bestandteil der Ermittlungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: