Im Stuttgarter Schlossgarten wurde ein 18-Jähriger angegriffen (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Mitten in Stuttgart wird ein 18-Jähriger mit einem scharfen Gegenstand angegriffen. Daraufhin werden die Einsatzkräfte von rund 20 Personen aus einer Gruppe von etwa 150 Anwesenden behindert und provoziert.

Stuttgart - Ein unbekannter Mann hat im Oberen Schlossgarten in Stuttgart einen 18-Jährigen mit einem scharfen Gegenstand verletzt und ist geflüchtet. Während der Ermittlungen haben rund 20 Personen aus einer Gruppe von etwa 150 Anwesenden die Einsatzkräfte provoziert, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 18-Jährige hielt sich den Angaben zufolge in der Nacht zum Sonntag gegen 1.15 Uhr zwischen dem Eckensee und dem Neuen Schloss auf, als ihn der Unbekannte plötzlich angriff. Kurz darauf bemerkte der 18-Jährige die blutende Wunde. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

Der Täter war bereits verschwunden, als die Polizei eintraf. Etliche Streifenbesatzungen waren im Einsatz, weil 20 Personen die Arbeit der Beamten behinderten. Die Beamten nahmen drei mutmaßliche Randalierer vorläufig fest. Sie sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die Polizei bittet Zeugen darum, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: