An der Haltestelle Stadtmitte in Stuttgart sind die beiden Männer festgenommen worden. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Die Polizei hat zwei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, zwei junge Frauen in einer S-Bahn in Stuttgart zunächst belästigt und dann auch noch geschlagen zu haben.

Stuttgart - Die Bundespolizei hat in der Nacht auf Samstag an der S-Bahnhaltestelle Stadtmitte zwei 23 und 31 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, kurz zuvor zwei junge Frauen in einer S-Bahn der Linie S1 verbal attackiert und geschlagen zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, belästigten und bedrängten die beiden Verdächtigen die 24- und 26-jährigen Frauen. Die 26-Jährige drohte daraufhin, die Männer mit ihrem Smartphone zu fotografieren. Laut Aussage der Frauen versuchte der 31-Jährige ihr deshalb das Handy zu entreißen. Er trat der jungen Frau mit dem Fuß gegen den Kopf, während sein Begleiter ihr mit der Faust in den Bauch schlug. Als die 24-Jährige ihrer Freundin zu Hilfe eilte, schlug einer der Männer ihr auf den Arm. Der 31-Jährige schnappte sich das Handy und warf es offenbar mit voller Wucht aus der am Bahnsteig stehenden S-Bahn.

Zwei alarmierte Streifen der Bundespolizei trafen alle Beteiligten dort gegen 2.15 Uhr an. Die 26-Jährige fuhr nach Aufnahme der Formalitäten zur medizinischen Kontrolle in ein Krankenhaus.

Der jüngere der beiden mutmaßlichen Täter durfte nach Aufnahme der Personalien wieder gehen. Der 31-Jährige, der 0,8 Promille Alkohol im Blut hatte, sitzt inzwischen in einem Gefängnis.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: