Zwei Männer und eine Frau hatten es am Sonntagabend auf die Wertsachen eines 44-Jährigen an der S-Bahn-Haltestelle Schwabstraße abgesehen. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Auf die Rolex und das Geld eines 44-Jährigen hatte es ein Trickdieb-Trio am Sonntagabend an der S-Bahn-Haltestelle Schwabstraße in Stuttgart abgesehen. Doch die beiden Männer und ihre Begleiterin hatten nicht mit Widerstand gerechnet.

Stuttgart-Mitte - Ein unbekanntes Trio hat am Sonntagabend an der S-Bahnhaltestelle Schwabstraße in der Stuttgarter Innenstadt versucht, einen 44-Jährigen auszutricksen und zu bestehlen.

Laut dem Bericht der Polizei stieg der 44-Jährige gegen 20.30 Uhr an der Haltestelle Schwabstraße aus einer S-Bahn und ging zur Zwischenebene in Richtung Seyfferstraße/Rotebühlstraße. Bereits auf dem Weg fielen ihm die beiden Männer und die Frau auf.

Auf der Zwischenebene offerierte ihm einer der Männer ganz unverblümt Sex mit der weiblichen Begleitung. Der 44-Jährige lehnte ab. Einer der Männer besprühte ihn dann mit einer unbekannten Flüssigkeit und tänzelte um ihn herum. Während dieses Ablenkungsmanövers versuchte der Dieb, die Rolex des 44-Jährigen über dessen Handgelenk zu streifen.

Trio lässt von seinem Opfer ab

Reaktionsschnell hielt der 44-Jährige dagegen. Zeitgleich zog der zweite Täter den Geldbeutel des 44-Jährigen aus dessen Hosentasche. Auch hier hatte das Trio die Rechnung ohne das Opfer gemacht. Der 44-Jährige reagierte schnell und nahm sich sein Eigentum zurück. Dann ging er in Richtung Rotebühlstraße davon. Das Trio folgte ihm nicht, sondern blieb in der Nähe der Haltestelle Schwabstraße.

Der 44-Jährige beschrieb einen der Täter als etwa 1,80 Meter groß. Er hatte kurze Haare und Tätowierungen an beiden Oberarmen. Bekleidet war er mit einer dunklen kurzen Hose und einem T-Shirt. Er sprach offenbar nur Englisch. Den zweiten Täter konnte der 44-Jährige nicht beschreiben. Die Frau soll etwa 1,70 Meter groß sein und schwarze schulterlange Haare haben. Zudem war sie komplett schwarz gekleidet.

Zeugen melden sich bei der Polizei unter folgender Telefonnummer: 0711/8990-3300.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: