Vermutlich weil ein Fehler an den Gleisen vorliegt, kommt es am Montag auf der S-Bahn-Linie S2 zu Behinderungen. Foto: dpa/Symbolbild

Es ist die zweite S-Bahn-Panne am Montag: Zwischen Schorndorf und Grunbach muss am Nachmittag ein Gleis gesperrt werden, die S2 verkehrt nur im Halbstundentakt.

Schorndorf/Grunbach - Am Montagnachmittag ist zwischen Schorndorf und Grunbach (Rems-Murr-Kreis) ein Gleis gesperrt worden. Die S2 fuhr zeitweise nur alle halbe Stunde.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte, bestand der Verdacht, dass irgendwo auf der Strecke ein sogenannter Gleislagefehler vorliegt. Das bedeute, dass das Gleisbett eventuell etwas abgesunken ist oder sich wegen der Hitze der vergangenen Tage in die Breite ausgedehnt hat. "Techniker fahren jetzt raus und schauen sich das an", so der Sprecher zunächst. Später am Nachmittag war klar, dass sich der Verdacht nicht bestätigte.

Vorübergehend war jedoch im Bereich Grunbach nur ein Gleis verfügbar. Der gesamte Schienenverkehr musste über dieses eine Gleis abgewickelt werden. Deswegen fuhren S-Bahnen der Linie S2 zwischen Schorndorf und Grunbach nur alle halbe Stunde.

Nach einem Blitzeinschlag war der S-Bahn-Verkehr der Linie S4 am Sonntag und Montag ebenfalls aus dem Takt geraten. Erst am Nachmittag normalisierte sich die Lage.

Hier geht es zum aktuellen Störungsmelder des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: