Foto: dpa

Die S-Bahn wird immer unpünktlicher: Vor allem am Nachmittag hat sich die Situation seit 2007 deutlich verschlechtert. Großer Aktionstag für unsere Leser am Montag!

Die S-Bahn wird immer unpünktlicher: Vor allem am Nachmittag hat sich die Situation seit 2007 deutlich verschlechtert.  Machen Sie mit bei unserem Aktionstag S-Bahn am Montag, 11. November. Beteiligen können Sie sich ganz einfach über Twitter, Facebook oder per Mail.

Stuttgart - Die aktuellen Werte für die Pünktlichkeit der Stuttgarter S-Bahn sind fast so schlecht wie im Juni, den sogar Vertreter der Bahn als Horrormonat bezeichnen. Nur noch gut 85 Prozent aller S-Bahn-Fahrten hatten weniger als drei Minuten Verspätung oder waren sogar ganz pünktlich. Im Juni waren es gut 82 Prozent. Und die Zahlen klingen noch besser, als es viele Fahrgäste empfinden, denn in der Hauptverkehrszeit zwischen 6.30 und 8.30 Uhr sowie 15.30 und 18.30 Uhr sind höchstens drei von vier S-Bahnen annähernd pünktlich. Vor allem am Nachmittag hat sich die Pünktlichkeit nach Zahlen der Bahntochter DB Netz seit 2007 deutlich verschlechtert.

Die Gründe sind nicht immer hausgemacht. Ein Bahnsprecher räumte 17 Großstörungen für den September ein, für den jetzt Pünktlichkeitswerte veröffentlicht wurden. „Davon gehen sieben Störungen auf die Kappe der Bahn“, sagte der Sprecher unserer Zeitung. Darunter war ein Schaden an einem Kabel, das ein Bagger vermutlich bei Bauarbeiten für Stuttgart 21 beschädigt hatte. 166 Züge verspäteten sich oder fielen aus. Außerdem gab es sechs größere Störungen an Stellwerken oder Signalen.

Den größeren Anteil von rund 59 Prozent verursachten jedoch andere: In sechs Fällen liefen Personen auf Gleise, weil sie sich umbringen oder einen Spaß machen wollten. In drei Fällen wünschte die Polizei Gleissperrungen, weil sie Verbrecher jagte, und in einem Fall kappte ein Bagger eine Oberleitung, der nichts mit der Bahn zu tun hatte.

Mehrere Tochterunternehmen des Schienenkonzerns haben vor vier Wochen ein millionenschweres Programm vorgestellt, um die S-Bahn wieder pünktlicher zu machen.

Machen Sie mit bei unserem Aktionstag S-Bahn am Montag, 11. November. Beteiligen können Sie sich ganz einfach über Twitter, Facebook oder per Mail.

Twitter: Senden Sie uns einen Tweet mit Ihrer S-Bahn-Kritik mit dem Hashtag #sbahnaktion

Facebook: Kommentieren Sie unser S-Bahn-Posting in unserem Facebook-Auftritt

E-Mail: Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Kritik an sbahn@stn.zgs.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: