Rückrundenauftakt in Stuttgart Mit dieser Aufstellung beginnt der VfB gegen Hertha

Von red 

Der VfB hat Hertha BSC zu Gast an diesem Samstag. Trainer Hannes Wolf hat sich für diese Startaufstellung entschieden.

Stuttgart - Erstmals seit seinem Abschied im Sommer 2009 läuft Mario Gomez wieder für den VfB Stuttgart in der Bundesliga auf. Trainer Hannes Wolf hat den 32-jährigen Rückkehrer erwartungsgemäß für seine Startelf beim Rückrundenauftakt gegen Hertha BSC nominiert. In der Offensive unterstützt wird Gomez von gleich drei gelernten Angreifern: Berkay Özcan, Anastasios Donis und Chadrac Akolo. Mit diesem Quartett will der VfB mehr Durchschlagskraft entwickeln, als er sie in der Vorrunde zumeist hatte.

Im zentralen defensiven Mittelfeld ziehen wie gewohnt Santiago Ascacibar und Kapitän Christian Gentner die Fäden. Überraschungen gibt es in der Abwehr.

Holger Badstuber hatte sich im Abschlusstraining zwar fit gemeldet – zuvor hatte er unter Adduktorenproblemen gelitten. In der Startelf steht der frühere Nationalspieler aber nicht. Stattdessen stehen Timo Baumgartl und Marcin Kaminski für die Innenverteidigung in der Anfangsformation. Benjamin Pavard dürfte rechts verteidigen, links hat Dennis Aogo überraschend Emiliano Insua verdrängt. Der Argentinier sitzt ebenso wie Badstuber, Andreas Beck und Daniel Ginczek zunächst auf der Bank. Nicht im Kader steht der Japaner Takuma Asano. Zudem dabei: Alexander Meyer, Orel Mangala und Dzenis Burnic.

Bei der Hertha sitzt Ex-VfB-Stürmer Vedad Ibisevic nur auf der Bank.

Lesen Sie jetzt